Neuropsychologie

Bei welchen Gehirnschädigungen kann ich aus dem Bereich der neuropsychologischen Diagnostik und Therapie hilfreich sein?

 

  • Unfall mit Kopfverletzung (z.B. Schädel-Hirn-Trauma, Schädelprellung, Schädelbruch)
  • Schlaganfall
  • Hirnblutung
  • Dementielle Erkrankung (Früherkennung, Feststellung des Schweregrades)
  • Entzündung im Gehirn (Enzephalitis, Meningitis)
  • Gehirntumor
  • Epilepsie
  • Hypoxie (Sauerstoffmangel bei z.B. Herzstillstand, Ertrinken, etc.)
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Kontakt mit Giftstoffen
  • Unterzuckerung (Hypoglykämie)

Klinische Psychologie

Bei welchen Themen kann ich im Rahmen der klinisch-psychologischen Beratung und Behandlung hilfreich sein?

 

  • Angststörungen (z.B. Panikstörung, Phobien, unkontrollierbare Sorgen, Belastungsstörung, Zwangsstörung, etc.)
  • Depression
  • Psychologische Diagnostik
  • Krankheitsbewältigung (z.B. Krebserkrankung, Multiple Sklerose)
  • Lebenskrisen
  • Trauer
  • Angehörigenberatung (z.B. für Angehörige von Demenzerkrankten bei Verhaltensauffälligkeiten nach einer Hirnverletzung)
  • Training sozialer Kompetenzen
  • Entspannungstechniken (z.B. Progressive Muskelentspannung nach Jacobson, Autogenes Training)